Kreditentscheidungsprozess automatisieren

Aktuell arbeiten wir in einem sehr interessanten Projekt mit einen Kunden aus der Finanzindustrie:

Wir entwickeln Regelwerke die es ermöglichen, die fachlichen Entscheidungen zur Kreditvergabe über alle Kundensegmente hinweg zu automatisieren. 

Dabei werden die unterschiedlichen Vorgaben und Erfordernisse so konfiguriert, dass die Prozesse in allen Segmenten (z.B. Privat/Unternehmen) und bei allen Strecken (z.B. Internet/Vergleichsplattform/Filiale) einheitlich ablaufen. 

Die Bearbeitung der Kreditanträge wird von den Regelwerken komplett, also von der Antragstellung bis zur Kreditentscheidung, abgewickelt und umfasst sämtliche relevanten Prüfungen, Berechnungen und Entscheidungen.

Zeitintensive Aufgaben, wie die Prüfung welche Produkte dem Kunden angeboten werden können, die Ermittlung des Scores, die Berechnung der Ausfallwahrscheinlickeit (P.D.) oder das Pricing werden von den Regelwerke nach stets gleichbleibenden Kritierien festgelegt.

Da die Regelwerke in verständlicher Sprache aufgebaut sind, ist der Fachbereich in der Lage, Änderungen an den Regelwerken selbst vorzunehmen. Werden z.B. neue Kreditvarianten für Privatpersonen angeboten, kann der Fachbereich diese neuen Produkte unkompliziert in die Regelwerken einpflegen. Die Änderungen sind schnell „live“ und in der Produktauswahl verfügbar, ohne auf die IT warten zu müssen.

Die digitale Abwicklung der Kreditentscheidung erreicht sehr positive Effekte:

  • Kreditentscheidung ist schneller
  • Vergabekriterien sind vereinheitlicht
  • Kundenzufriedenheit wächst
  • Ausfallrisiko sinkt
  • Reduzierung der Prozesskosten
  • Änderungen/Anpassungen sind schneller eingepflegt